* Startseite     * Archiv     * Abonnieren








Das einzige was die Nacht bringt, sind Kopfschmerzen.
Es fällt dann aber leichter zu reden und die Sorgen sind vergessen...


Als du den Raum betrittst, senkt sich eine dunkle Schwere darrüber, wie ein undurchdringlicher Nebel. Deine Schultern hängen so herab, als ob du die gesamte Last der Welt tragen würdest.

Es fällt mir schwer einen klaren Gedanken zu fassen, alles ist nur so halb da, nicht greifbar.
Veränderungen wollen wir und wollen weg von hier...wollen ein anderes Leben und neue Dinge sehen. Aber wie wir das wollen, welchen weg wir gehen werden, das kann uns keiner sagen, nicht einmal wir selbst.
In Geschichten und Märchen, gäbe es diesen Weisen vom Berg oder den Philosophen auf der Mülltonne. Wir würden einen weiten Weg und viele Strapazen auf uns nehmen um ihn zu suchen und ihn um Rat fragen.
Aber hat sich denn noch niemand gefragt, was wäre wenn er keinen Ratschlag für uns hätte. Wenn er nicht mehr weiterwüsste.
Wir sind durch die ganze Welt gelaufen mit dieser einzigen Hoffnung und dann erlischt sie in einem Atemzug.

Meine Welt leert sich immer mehr und je mehr sich meine Welt leert umso mehr leert sich meine Wohnung und mein inneres füllt sich mit dieser Leere. Ich traure viel und meine worte werden immer weniger und ich habe nichts mehr zu sagen. Nicht mal mehr zu denken habe ich mehr. Da ist dieses weiße gewaber in meinem Kopf und im Vordergrund immer nur die Angst meine Existenz nicht auf die Reihe zu bekommen und abhängig zu sein, es nicht zu schaffen. Meine eigenen Erwartungen nicht zu erfüllen. Nur zu wissen was man nicht will ist so eine Sache. Du kannst für dich schlimme Dinge vermeiden, aber das vermeiden allein ist eigentlich nur okay... das Salz fehlt!

It`s Done - OST The Passion Of The Christ
14.9.08 00:54


naked street

ich bin soweit...

ich hab die koffer mental schon gepackt...
und schländere ganz legère am strand entlang.
Die Schuhe in der Hand.


Irgendwann packt uns alle das Heimweh und wir wollen zurück.
Aber die Heimat ist manchmal fremder als die Fremde.
Die Entfernte...

Es riecht zu bitter und die Luft steht.
Ist schneidend.
Aber ich ignoriere das ...


Was ist am Montag?







The Notwist - One With The Freaks
24.9.08 23:50





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung