* Startseite     * Archiv     * Abonnieren








>>> ecstasy <<<

Langsam bewegen die Körper sich im Rythmus, wie in Zeitlupe, wie in Trance. Es ist düster, dunkles licht lässt die Körper in ihren Bewegungen erstrahlen. Alles ist vereint in diesen Bewegungen. Es ist als würde ein Geist lenken, nicht viele. In diesem Moment sind wir nicht mehr wir, wir sind ich, wir sind alle. Wir sind zusammen gewachsen zu einer großen Lebensform. Sie bewegt sich, sie tanz, sie schwebt zu dem Rythmus. Niemand kann sich dem entziehen, man wird sofort in den Bann des Geschehens gezogen, in den Rythmus.

Es erscheint wie ein Traum. Ein Traum direkt nach dem erwachen, wenn man noch einmal einschläft und nicht ganz im Unterbewusstsein und nicht ganz im Bewusstsein schwebt.

Aber das ist echt, das ist wahr. Nichts kann das nehmen.
Es ist ein orgastisches Gefühl, es ist ein Gefühl von Macht und ein Gefühl von Demut...vereint in einem Körper. Einem Körper aus vielen Körpern. In diesem Moment sind wir unverwundbar, unsterblich und unendlich.




KlangBilder




Inertia Creeps - Massive Attack
5.6.06 23:00


:X: loose my old fashioned behavior :X:

lets talk about some things:

ich bin manchmal etwas seltsam...
und irgendwie finde ich manche Dinge beunruhigend....
und manchmal, da frage ich was das ist was da diese komischen Gefühle aufleben lässt...
und manchmal da möchte ich einfach wissen, wie das mal enden wird...
dann manchmal, da möchte ich das nicht mehr wissen


Das was ich wissen möchte, das weiß ich nie.
Das was ich nicht wissen möchte, das weiß ich bereits zuvor.


Leben- Tragödie oder Komödie?
Wohl beides aber immer wieder lustig...

man beachte das Symbol im Menü, welches immer mal wieder wechselnde Ausstellungsstücke verbirgt. Momentane Form: Note

Butterfly Caught - Massive Attack
14.6.06 01:34


|_| 13 Angels |_|

Nachträge aller art

thats an old thought -jeden tag werden alte gedanken neu erschaffen.

[ZEIT ZEIT ZEIT...was das ist, was das nicht ist...der Mensch hat es kaputt gemacht, der Mensch hat es zu einer Disziplin geformt der Mensch ist manchmal schlecht, der Mensch ist manchmal gut...der Mensch ist seltsam und was er ist ändert sich Tag für Tag, Stunde für Stunde, Minute für Minute, Sekunde für Sekunde...statistisch gesehen... seltsam gesehen...Mensch in Zahlen ausgedrückt, Mensch in einem Diagramm....] [Auszug aus "fließtext"]

Zeit spielt keinerlei Rolle, sie ist subjektiv und auch die Erfindung der Uhr lässt den Menschen die Zeit nicht besser ertragen, nicht besser verstehen. Nein die Uhr ist sogar ein Instrument der Folter. Menschliche Normen schreiben vor, wann was zu einer oder in einer bestimmten Zeit zu tun ist. Aber das ist nicht so. Dies hat keinen Bestand vor einer Realität. Lösen wir uns von den Normen, haben wir alle, wirklich alle Zeit der Welt.


merci mon garcon merci - ich vermisse dich immernoch...

Ein Blick hinter die harten Bestandteile meines Schädels. ich öffne ein Türchen, hinten bei der philosophischen Hintertreppe.
12 Stock, damit der Blick auch weit genug ist.


Liebe kann man nicht in Zeit messen. Man kann sie nicht in Monate teilen oder in Liter auch nicht in Kg. All das geht nicht. Wie lange muss man warten? Solange wie man braucht. Nicht mehr und nicht weniger... und die Metamorphose hat begonnen... du hast gelernt rollen zu tauschen... nun versuche die Menschen beim Denken zu beobachten... und versuche ihre Bewegungen zu erfühlen in deinem Körper.


Storm - Björk
25.6.06 03:00


the old piano plays my song

die fünf highlights dieses sommers:


  • Literarischer Abend („Poetry Slam“) beim Arne veranstalten. Gedichte, Geschichten, Literarischer Zucker usw.
  • Mit verbundenen Augen einkaufen gehen, zehn Dinge in den Korb packen und daraus ein Abendessen kochen
  • Mit Liegestühlen und einem Hocker für Kerzen auf einem Parkplatz gammeln und das mitten in der Nacht.
  • Einen Philosophischen Abend veranstalten
  • ziellos durch frankfurt streifen und flyer aufhängen auf denen etwas schönes steht...


natürlich sind es noch viele mehr, aber ich mag jetzt erst mal diese fünf aufstellen....

in frage kommendes studium: regie für musik und sprechtheater uni ffm

was wird die zukunft wohl bringen?
wer weiß das schon...außer vielleicht das Schicksal und wir wissen ja: DAS SCHICKSAL GEWINNT BEKANNTLICH IMMER


wenn ich es dann mal geschafft habe meine tastatur zu reparieren mehr..

bonsoir et aurevoir

grosse bises

I Put A Spell On You - Nina Simone
27.6.06 00:04


|| no memorial ||

BANG


[just close ure eyes]


A big explosion in the sky


:::[can u feel this?]



i miss u
u are so far away
but i miss u
i love u
and i miss u
i hate u
but i miss u
i cant stand
because i miss u
the time is running
and i miss u
the world goes round
and i miss u

i dont know why
i dont understand



a pool full of nameless feeling
colored feelings without words


Time Stops - Explosions In The Sky
28.6.06 23:20





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung