* Startseite     * Archiv     * Abonnieren









Sinn des Lebens?



Wir fragen uns seit Urzeiten nach dem Sinn des Lebens

und wir werden wohl nie mit einer wirklichen Antwort auf diese Frage konfrontiert werden. Und doch wir vergessen immer, das wir immer noch einen ziemlich großen teil in uns tragen, welcher sich Instinkt nennt. Im Prinzip geht es genau wie damals als wir noch in Fellen urch die Gegend gelaufen sind um das Überleben. Ja jetzt werden viele aber einwenden, das in der heutigen Zeit, zumindest in den Industrinationen, niemand wirklich um sein Leben kämpfen muss. Nun und ich sagen doch. Es ist nur gut versteckt. Wenn wir das einfach mit

den damals geltenden Gesetzen vergleichen: Fressen oder Gefressen werden und nur der stärkere Überlebt, dann hat sich doch eigentlich nicht viel verändert. Im Prinzip doch eigentlich nur die Umgebung und die Spielregeln.Denn da der Mensch niemanden mehr hat, der ihm in der Nahrungkette übergeordnet ist,muss er sich einen neuen Gegner schaffen. Und das hat er nämlich sich selbst. Die Menschen spielen gegeneinander das große Spiel des Lebens. Nur der, der am

skrupellosesten ist und bereit ist allels aufs Spiel zu setzten verdient das meiste Geld und hat damit die größten überlebenschancen und auch wieder die meisten frauen. Dasselbe Prinzip also. Und anstatt das wir uns endlich besinnen und irgendwie zu dem Schluss kommen das es doch

etwas Sinnlos ist usere noch vollwerigen lebensmittel verbrennen zu lassen, schauen wir zu wie in ärmeren Nationen tasächlich Menschen verhungern.

Es wird Zeit das wir unserer Ressourcen alle zusammen legen damit es endlich einmal vorran geht. Und mit ressoursen meine ich nicht nur unsere materiellen ressousen. ich meine vor allem

auch unsere Geistigen. es ist soviel wissen vorhanden. Es wird zeit das es mal auf den Tisch gelegt wird, damit jeder die Möglichkeit hat mitzudenken. wenn amn mcih fragt üch würde darauf wetten das wir nichteinmal eine Wochze bräuchten, bis die erste Ideen kommen würden. Ideen die unsere Leben verbessen könnten, die es uns möglich machen könnten endlich unseren Drang nach Wissen nachzukommen und wiedereinmal unserer neugier stattgeben die uns in neue unerforschte Terretorien bringen wird.
13.6.05 03:45



Ja, der Sinn des Lebens... Kann man bei dieser Frage jemals zu einer Antwort kommen? Klar, ich bin ebenfalls sheeris Meinung aber ist das wirklich alles? Ist die Welt so "primitiv"? Ist der Sinn des Lebens wirklich einfach nur das nackte Überleben?

Einerseits kann ich mir das wunderbar vorstellen. Alles ist ganz einfach gestrickt und streng nach Muster und Ordnung. Aber andererseits sind dann die Liebe, die Musik, die Kunst, das Leben (nicht im Sinne von Überleben sondern Leben eben...) einfach nur Dinge, die das ÜBERleben gemütlicher und bequemer machen?

Oder simplerweise nur Zeitvertreib...? Nur aus langeweile?

Da kommt mir auch die Frage, warum glaubt der Mensch eigentlich? Also, warum praktiziert er Religionen, wenn der Sinn des Lebens nur das Überleben ist? Hat da Glaube ein Platz? Was hat Glaube mit Überleben zu tun?

Schließlich kann man auch wunderbar leben ohne gläubig zu sein. Also warum das ganze? Warum über den Sinn und all den Scheiß nachdenken?



Vielleicht sind all die Dinge wie Liebe (natürlich ist die LIebe wichtig), Musik, Kunst, Glaube so wichtig, weil der Weg ja nicht entscheident ist sondern das Ziel. Und das Ziel ist der Sinn. Der Sinn des Lebens. Unser Ziel ist es zu Überleben. Folglich ist das Ziel das Überleben. Ich widerhole mich und dreh mich grad nur im Kreis... Wäh, ich bin jetzt konfus.
22.6.05 22:44





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung